ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


14.11.2017 | Distribution

Distribution

Wortmann will wieder Vor-Ort-Präsenz in der Schweiz aufbauen

Das komplette Schweizer Wortmann-Team war im Sommer zum Storage-Disti Zibris gewechselt. Jetzt will man wieder eine Präsenz in der Schweiz aufbauen, wie Siegbert Wortmann erläutert.


Von: Redaktion ChannelObserver

Siegbert Wortmann

Anfang Juni 2017 wurde bekannt, dass das komplette Schweizer Wortmann-Team zum Server- und Storage-Disti Zibris wechselt. Angeführt von ­Andy Beck, Gründungsmitglied und jahrelanger Geschäftsführer von Wortmann Schweiz, wie IT Reseller berichtet hatte. Für Gründer Siegbert Wortmann sei dies überraschend gewesen, er habe nicht damit gerechnet, wie er in einem Interview mit dem Magazin sagt. In den vergangenen Monaten wurde Wortmann Schweiz von Sasche Wiebe aus Deutschland aus geführt. Dies soll auch so bleiben. Die Büros in Krien gebe es noch, man arbeite daran, wieder eine Vor-Ort-Präsenz aufzubauen. Der Service erfolge mittlerweile grösstenteils von Deutschland aus. Das bringe eine Reihe von Vorteilen mit sich. So sei der Service schneller, weil die Ware nicht mehr den Umweg über Kriens machen müsse.

Wortmann erwirtschaftet in der Schweiz «gut» 40 Millionen Franken Umsatz, wie Siegbert Wortmann ausführt. Rund die Hälfte davon mache man mit den Terra-Produkten über die Fachhändler und Systemhäuser, und die anderen 20 Millionen über die grossen Schweizer Distributoren. 


comments powered by Disqus