ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


14.03.2013 | Hersteller

Hersteller

VMware mit neuer Unternehmensstrategie

VMware-CEO Pat Gelsinger stellte bei einem Treffen mit institutionellen Investoren die neue Unternehmensstrategie vor: Drei Bereiche stehen künftig im Fokus.


Von: Redaktion ChannelObserver

VMware-CEO Pat Gelsinger stellte vor Investoren die neue Unternehmensstrategie vor.

Bei einem Treffen mit institutionellen Investoren hat VMware-CEO Pat Gelsinger Neuerungen in der Unternehmensstrategie skizziert. „VMwares Vision ist es, IT für Personen und Unternehmen durch Virtualisierungssoftware radikal zu vereinfachen“, so Gelsinger. Künftig stehen drei Bereiche für den Hersteller im Fokus: Das Software-Defined-Datacenter, Hybrid Cloud und die Multi-Device-Strategie.

Mit dem Software-Defined Datacenter will VMware die Vorteile von Virtualisierung auf alle Bereiche des Rechenzentrums erweitern. Die Produktlinien „vCloud Networking and Security“ und „Nicira Network Virtualisation Platform (NVP)“ werden in diesem Bereich in die neue Lösung „VMware NSX“ zusammengeführt. NSX wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2013 verfügbar sein. Die Lösung soll ein offenes Framework für die Integration von Netzwerk- und Security-Services von Partnern aus dem VMware-Ökosystem beinhalten.

VMware kündigt ferner an, das Software-Defined Datacenter mit Hybrid Cloud Service-Angeboten zu erweitern. So sollen die 480.000 VMware-Kunden von den Vorteilen der Public Cloud profitieren, ohne ihre bestehenden Anwendungen umstellen zu müssen. Die herkömmlichen Management-, Orchestration-, Netzwerk- und Sicherheits-Modelle können dabei weiter betrieben werden. Die „vCloud Hybrid Services“ sollen später in diesem Jahr eingeführt werden und sind voraussichtlich über die bestehenden Kanäle des Partner-Ökosystems verfügbar. Zusätzlich hat der Konzern einen neuen Geschäftsbereich für die Cloud-Services geschaffen und den langjährigen Cloud Service-Spezialisten Bill Fathers zum Senior Vice President und General Manager ernannt.

Im Mittelpunkt der Multi-Device-Strategie steht die neue „VMware Horizon Suite“. Kunden können darüber ihre Mitarbeiter mit eigenen Daten, Anwendungen und Desktops verbinden. Die Lösung nutzt Virtualisierung, um Technologie-Silos aus Daten, Anwendungen und Desktops in zentralisierte IT-Services zu verwandeln. Ralf Gegg wurde kürzlich von VMware zum Director Enduser-Computing ernannt, um sich verstärkt um die Vermarktung der Horizon Suite zu kümmern (ChannelObserver berichtete).



comments powered by Disqus