ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


07.11.2017 | Distribution

Distribution

Tech Data stellt Broadline-Geschäft neu auf

Tech Data Deutschland hat sein ehemaliges Broadine- und Mobile-Geschäft neu aufgestellt. Betroffen sind mehrere Business Units, für die es auch neue Verantwortlichkeiten gibt.


Von: Redaktion ChannelObserver

Oliver Kaiser, Director Endpoint Solutions Tech Data Deutschland

Nach der Übernahme der Technology Solutions-Sparte von Avnet hat Tech Data im September sein Geschäft neu aufgestellt. Mit Endpoint- und Advanced-Solutions gibt es nur noch zwei große Geschäftsbereiche. In Endpoint-Solutions wird das bisherige Broadline- und Mobile-Segment zusammengefasst. In Advanced-Solutions fließen auch die Azlan-Lösungen ein, hier werden Technologien für Rechenzentren angeboten. Der Azlan-Brand selbst verschwindet. Tech Data Deutschland hat jetzt das ehemalige Broadline- und Mobile-Segment (jetzt Endpoint Solutions) neu ausgerichtet: Die Apple Business Units der bisherigen Broadline- und Mobile-Organisation werden in einer Einheit zusammengelegt, länderübergreifend für Deutschland und Österreich. Udo Monsberger, der bisher das Apple Business der Tech Data in Österreich ausgebaut hat, wird die BU leiten. Um der verstärkten Service-Ausrichtung des Endpoint-Solution-Portfolios gerecht zu werden, wurde eine neue Business Unit für Endpoint Services geschaffen, die künftig von Alexander Roth, bisheriger Apple BU-Manager Deutschland, verantwortet wird.

Die Peripherals Business Unit schließlich wird aus der bisherigen Struktur «aufgrund ihres Volumens» herausgenommen und künftig von Oliver Rebein geleitet. Rebein war in den vergangenen 13 Jahren als Business Unit Manager bei Also Deutschland für das Spektrum der PCs, Notebooks, Peripherie und Data Center verantwortlich. «Die neue Organisation folgt der generellen Neupositionierung der Tech Data und der zukünftigen Ausrichtung, unseren Kunden ein einzigartiges Portfolio an Produkten, Lösungen und Services zu bieten. Nach der Einführung des Managed Print Service im Frühjahr 2017 und dem neuen Angebot des Workplace-as-a-Service stecken wir mitten in der Entwicklung weiterer Angebote und Prozesse», betont Oliver Kaiser, Director Endpoint Solutions Tech Data Deutschland.   


comments powered by Disqus