ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


03.08.2018 | Hersteller

Hersteller

Symantec gibt Restrukturierung bekannt

Security-Spezialist Symantec startet eine Restrukturierung, es kommt zu einem Abbau von Arbeitsplätzen. Im vergangenen Quartal gab es einen Verlust.


Von: Redaktion ChannelObserver

Symantec-CEO Greg Clark

Security-Spezialist Symantec startet eine Restrukturierung, wie der Konzern am Donnerstag bekannt gab. So sollen rund 8 Prozent der weltweiten Arbeitsplätze wegfallen. Laut Finanzchef Nicholas Noviello beschäftigt der Hersteller mehr als 11.800 Mitarbeiter. Symantec beziffert die Kosten für die Restrukturierung auf 50 Millionen Dollar. Offensichtlich tut sich der Konzern schwer, wie geplant einen größeren Teil des Geschäfts mit Business-Kunden zu erzielen. «Wir sind nach wie vor mit den Margen im Enterprise-Bereich nicht zufrieden», betont Symantec-CEO Greg Clark.

Im gerade abgelaufenen Quartal gab der Umsatz um 1,6 Prozent auf gut 1,16 Milliarden Dollar nach. Und unter dem Strich resultierte ein Verlust von über 63 Millionen Dollar oder 34 Cents pro Aktie ohne Sonderposten. Die Erlöse im Segment Enterprise-Security fielen um 13,9 Prozent auf 646 Millionen Dollar. In Folge gab die Symantec-Aktie um fast 10 Prozent nach. Für das nächste Quartal prognostiziert der Security-Spezialist einen Umsatz zwischen 1,13 und 1,16 Milliarden Dollar.


comments powered by Disqus