ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


05.07.2018 | Distribution

Distribution

Softshell: «Security-Geschäft der Systemhäuser gefährdet»

Künftig wird es im Security-Segment keine Produkte mehr geben, sondern nur noch Services, die direkt von den Anbietern vermittelt werden, warnt Distributor Softshell in seinem Vendor-Report.


Von: Redaktion ChannelObserver

Gerald Hahn, Vorstand der Softshell AG

Distributor Softshell gibt mit der aktuellen Auflage seines «Vendor Report» einen umfangreichen Überblick über den Security-Markt. Der Report listet 1.725 IT-Security-Hersteller weltweit, wovon 444 Unternehmen in der DACH-Region aktiv sind. Das bedeutet einen deutlichen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. «Der Gesamtmarkt entwickelt sich vom Volumen und Umsatz nicht ganz so deutlich, wie die drastisch angestiegene Anzahl der Anbieter vermuten lässt», betont Gerald Hahn, Vorstand der Softshell AG, im Gespräch mit ChannelObserver. Zudem steige die Anzahl der Übernahmen drastisch an. Häufig seien dabei Finanzinvestoren involviert, so Hahn weiter. «Zudem geht der Trend jetzt auch in der Security-Branche vom Produkt- zum Service-Ansatz. Mittelfristig wird es im Security-Segment keine Produkte mehr geben, sondern nur noch Services, die direkt von den Anbietern vermittelt werden», betont Hahn. Das würde dann auch negative Auswirkungen auf die Systemhäuser und Systemintegratoren in diesem Bereich haben, prognostiziert der Softshell-Chef. «Das betrifft dann auch unser Geschäftsmodell, das Geschäft der Distribution.»

Distributor Softshell wurde vor rund acht Jahren gegründet. Zuerst war eine Spezialisierung auf Cloud geplant, doch dann setzte Firmenchef Hahn verstärkt auf Security. «Ich hatte aktiv kleinere Nischen-Anbieter angesprochen. Viele der Hersteller kommen zwar aus dem Silicon Valley, sind aber hier zu Lande gänzlich unbekannt.» 25 Hersteller hat Softshell als Distributor mittlerweile im Portfolio. Das Portfolio umfasst derzeit Anbieter wie beispielsweise Wallix, Stormshield, Rapid7 oder Netwrix, die zu den aktivsten Herstellern gehören. Zu den Kunden zählen zwar auch die großen Systemhäuser der Branche, aber auch kleinere mittelständische Firmen. Systemhäuser erhalten den Vendor Report hier zum Download.


comments powered by Disqus