ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


18.05.2017 | Hersteller

Hersteller

Scolvo baut Partnervertrieb auf

Scolvo, Spezialist für Enterprise Mobility, startet ein Partnerprogramm in Deutschland. Erste Systemhäuser sind bereits dabei.


Von: Redaktion ChannelObserver

Sales-Chef Krisztian Toth

Scolvo, Spezialist für Enterprise Mobility, startet ein Partnerprogramm in Deutschland, um so Systemintegratoren, Consulting-Unternehmen, Softwareanbieter und Mobility-Spezialisten betreuen zu können. Partner erhalten vertriebsbegleitende Materialien und Materialien für Blog-Beiträge. Darüber hinaus veranstaltet der Hersteller Partner-Events, Endkunden-Workshops, Webinare und Trainings. Zudem unterstützt Scolvo den Handel mit Lead-Generierungskampagnen und will Leads gezielt weitergeben. Dem Anbieter zufolge zählt Enterprise Mobility in diesem Jahr zu den Top-5-Themen auf der IT-Agenda der Firmen. Das Unternehmen arbeitet in Deutschland bereits mit der Quanto Solutions GmbH und mit Cegeka zusammen. Sieben weitere Kooperationen seien derzeit hier zu Lande in der Vorbereitung, wie Sales-Chef Krisztian Toth gegenüber ChannelObserver betont.

«Unser Ziel ist es, ein Partnernetzwerk aufzubauen, das über genügend Kapazität verfügt, um die Implementierung unserer Enterprise-Mobiliy-Lösungen beim Kunden, aber auch die kontinuierliche Betreuung  gewährleisten zu können», so Toth weiter. Im Jahr 2017 strebt der Anbieter eine Zahl von 15 Partnern an, Ende 2018 sollen bereits 30 qualifizierte Partner an Bord sein. Der Partneranteil beim monatlichen Gebührenmodell bewege sich zwischen 20 und 40 Prozent, abhängig von der individuellen Vereinbarung und den Ertragszielen. Scolvo bietet Lösungen für die Branchen Einzelhandel, Banken und Versicherungen, sowie Energie- und Versorgungswirtschaft. Kernprodukte sind «Scolvo Sales» und «Scolvo Process».


comments powered by Disqus