ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


17.10.2019 | Hersteller

Hersteller

Partner setzen Top-Manager von HP und Lenovo unter Druck

Partner setzten die Top-Manager von HP und Lenovo auf einem Channel Forum unter Druck: Sie kritisierten, dass Produkte im Online-Store der Hersteller günstiger als über die Distribution seien.


Von: Redaktion ChannelObserver

Enrique Lores

Partner setzten die Top-Manager von HP und Lenovo auf dem Canalys Channel Forum 2019 massiv unter Druck: Sie kritisierten, dass Produkte im Online-Store der Hersteller günstiger als der eigene Bezug über die Distribution seien. Die kritischen Fragen prasselten im Rahmen der abschließenden Q&A-Sessions auf Lenovo-COO Gianfranco Lanci und Enrique Lores, den gerade gekürten CEO von HP, ein. Bereits zuvor hatte das UK-Magazin Channelweb berichtet, dass Produkte im Online-Store von HP bis zu 200 britische Pfund günstiger seien als der entsprechende Bezug über die Distribution. HP-Chef Lores versuchte, den Einwand zu entkräften: «Vor zwei oder drei Jahren gab es größere Veränderungen in unserem Online-Store. Wir haben den Großteil des Geschäfts, das über unseren Store läuft, auf den Channel transformiert. Unser bevorzugtes Go-to-Market-Modell ist der Channel und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.»

Lenovo-Manager Lanci gab immerhin zu Bedenken, dass einige Produkte des Anbieters im US-Online-Store möglicherweise günstiger seien. Dies gelte aber keinesfalls für die EMEA-Region. «Günstiger als über die Distribution? Das kann ich zumindest für EMEA ausschließen», versichert Lanci. Das Canalys Channels Forum findet vom 15. bis 17. Oktober erneut in Barcelona statt.


´


comments powered by Disqus