ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


04.02.2013 | Hersteller

Hersteller

Oracle kauft Netzwerk-Spezialisten Acme Packet

Der Software-Konzern kauft den Netzwerk-Hersteller Acme Packet für 1,7 Milliarden Dollar. Oracle baut sein Geschäft mit Service Providern aus.


Von: Redaktion ChannelObserver

Nächster Zukauf: Oracle-President Mark Hurd

Für die recht große Summe von 1,7 Milliarden Dollar kauft Oracle Acme Packet, der Software und Hardware für IP-Netzwerke anbietet. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen sind sich bereits einig. Der Kauf soll im ersten Halbjahr 2013 abgeschlossen sein. Mit einem Preis von 29,25 Dollar je Aktie bietet Oracle einen Aufschlag von 22 Prozent auf den Schlusskurs der vergangenen Woche.

„Die Akquisition von Acme Packet ist ein bedeutender Schritt von Oracle, um Service Providern und Konzernen innovative Lösungen anzubieten, die die Art wie wir miteinander kommunizieren, verändern werden“, betont Mark Hurd, President von Oracle. 

Der US-Hersteller Acme Packet ist auch in Grossbritannien, Spanien und Deutschland vertreten. Die Firma ist im Bereich „ Session Border Control Technology “ tätig. Die Lösungen von Acme sollen für den sicheren Transport von Kommunikationsdaten sorgen. Die Produkte werden von rund 1.900 Service Providern und Konzernen weltweit eingesetzt. Vor einem halben Jahr war in den Medien spekuliert worden, dass Cisco den IP-Spezialisten übernehmen will.


comments powered by Disqus