ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


04.04.2013 | Cloud Computing

Cloud Computing

Mobilcom-Debitel setzt auf die Cloud

Der Provider Mobilcom-Debitel bietet einen neuen Cloud-Service an. Er basiert auf der Filesync- und -share-Software von OwnCloud.


Von: Redaktion ChannelObserver

Die zur Freenet-Gruppe gehörende Mobilcom-Debitel bietet einen neuen Cloud-Service an, den Nutzer insbesondere zur Sicherung ihrer Smartphone- und Tablet-Daten verwenden sollen. Der Provider positioniert den neuen Dienst als Mobilfunk-Option in zwei Varianten: für 1,99 Euro im Monat erhält jeder Nutzer mit der Variante »Cloud Basic« 25 Gigabyte freien Speicher. 50 Gigabyte Speicherplatz in der Wolke kosten als Variante »Cloud Pro« einen monatlichen Optionspreis von 3,99 Euro. Die Option kann von allen Neu- und Bestandskunden zu jedem Mobilcom-Debitel Tarif hinzu gebucht werden.

Mobilcom-Debitel betont die hohen Sicherheitsstandards des ab sofort erhältlichen Angebots. Durch Hosting und Betrieb in Deutschland biete der Dienst ein Höchstmaß an Datensicherheit und Datenschutz, betont der Anbieter. Der Service funktioniert auf allen internetfähigen Geräten sowohl webbasiert, als auch via App, die ab sofort bei Google Play sowie im iTunes Store zur Verfügung steht.

Der Cloud-Service basiert auf der Filesync- und -share-Software von Own Cloud. Das OpenSource-Projekt positioniert sich im B2B-Markt. OwnCloud Inc. wurde 2011 in Boston gegründet, das europäische Büro ist in Nürnberg ansässig.

 


comments powered by Disqus