ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


10.07.2018 | Hersteller

Hersteller

Mimecast übernimmt Cybersecurity-Firma Ataata

Mimecast, Spezialist für E-Mail-Security, übernimmt mit Ataata einen Cybersecurity-Anbieter, der eine Security-Trainings-Plattform im Angebot hat.


Von: Redaktion ChannelObserver

Mimecast-CEO Peter Bauer

Mimecast, Spezialist für E-Mail-Security, übernimmt mit Ataata einen Cybersecurity-Anbieter, der eine Security-Trainings-Plattform im Angebot hat. Organisationen sollen so die Security-Probleme, die durch menschliches Versagen der Mitarbeiter entstehen, reduzieren. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. «Cybersecurity-Trainings waren in der Vergangenheit langweilig und ineffektiv. Doch Cyberattacken nehmen weiterhin zu, so dass es wichtig ist, das Verhalten der Mitarbeiter zu ändern», betont Mimecast-CEO Peter Bauer. Laut Gartner soll der Markt für entsprechende Security-Trainings bis zum Jahr 2020 weltweit auf 1,1 Milliarden Dollar wachsen.

Mimecast wurde 2003 in London gegründet und ist seit 2015 an der Börse gelistet. Weltweit hat das Unternehmen bereits über 1.100 Mitarbeiter und über 29.000 Kunden. Der Spezialist für E-Mail-Security war in der Vergangenheit allerdings nur im englischsprachigen Raum vertreten. Der Vertrieb in Deutschland läuft seit dem vergangenen Quartal. Mit Also ist ein erster Distributor dabei, der die Lösung des Herstellers in 14 Ländern vertreibt. Zuletzt wurde mit dem ehemaligen Eset-Chef Stefan Thiel ein prominenter Neuzugang an Bord geholt, der als Director Channel Sales Central Europe den Ausbau der Vertriebspartner bei Mimecast in der Region verantworten soll.


comments powered by Disqus