ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


24.10.2017 | Hersteller

Hersteller

Microsoft-Chefin Bendiek: «Das schaffen wir nicht ohne Partner»

Microsoft-Deutschlandchefin Sabine Bendiek begrüßt den Handel in Leipzig auf der «größten DPK aller Zeiten». Ohne Partner könne die Digitalisierung in Deutschland nicht vorangebracht werden.


Von: Redaktion ChannelObserver

Microsoft-Deutschlandchefin Sabine Bendiek

Microsoft-Deutschlandchefin Sabine Bendiek begrüßte die Partner in Leipzig in ihrer Keynote auf der «größten DPK aller Zeiten». Mit rund 2.100 Teilnehmern sei die DPK die größte Partnerkonferenz von Microsoft außerhalb der USA. Im Zentrum der Veranstaltung müsse die Frage stehen, wie Microsoft seine Partner besser unterstützen könne. «Unsere Mission ist, dass die Kunden mit unseren Lösungen erfolgreicher werden. Das schaffen wir, auch im Zeitalter der Digitalisierung, nicht ohne unsere Partner», betont Bendiek. Spracherkennung, Hologramme und künstliche Intelligenz (KI) seien die Themen, die für die Zukunft der IT stehen würden. «IT ist heute das Rückgrat von fast jeder Industrie. Das beinhaltet auch eine große Verantwortung», führt die Deutschlandchefin aus. Marktforscher hätten ein zusätzliches Potenzial in Deutschland bei konsequenter Digitalisierung bis zum Jahr 2025 in Höhe von 500 Milliarden Euro ausgemacht.

Microsoft Deutschland hätte sich selbst im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung neu aufgestellt: Im Vertrieb hätte man sich beispielsweise stärker auf die Branchen der jeweiligen Kunden ausgerichtet. Dafür seien hohe Investitionen in technische Expertise getätigt worden. Zu den wichtigsten Branchen hier zu Lande zählt Bendiek unter anderem Healthcare, Education, Automotive, Public Sector, Financial Services oder Retail. Das Partnergeschäft wurde zudem in der «One Commercial Partner (OCP)» neu zusammengefasst. Das starke Netzwerk aus 30.000 Partnern sei für Microsoft der wichtigste Umsatzlieferant: Weltweit würde der Channel für mehr als 95 Prozent des Gesamtumsatzes stehen.  


comments powered by Disqus