ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


06.05.2013 | Hersteller

Hersteller

Marke "Iomega" verschwindet

Der Iomega-Brand für die NAS-Produkte aus dem Joint Venture von Lenovo und EMC wird verschwinden. Die Marke würde bei Enterprise-Kunden nicht gut ankommen, so Lenovo.


Von: Redaktion ChannelObserver

Der Markenname Iomega für die NAS-Produkte, die Lenovo im Rahmen eines Joint Ventures mit EMC seit vergangenem Jahr im Portfolio führt, wird verschwinden. Das teilte Lenovo auf seiner Partnerkonferenz in Las Vegas mit. EMC hatte Iomega im Jahr 2008 für 213 Millionen Dollar übernommen. Im Herbst vergangenen Jahres gründeten Lenovo und EMC ein Joint Venture für den Vertrieb der NAS-Produkte, die unter dem Iomega-Brand liefen. Doch die Marke stünde für das Consumer-Geschäft und die bekannten ZIP-Laufwerke und würde für den Geschäftskundenvertrieb eher hinderlich sein, so Lenovo. Ab dem 20. Mai liefen die Speicherprodukte unter „LenovoEMC“, kündigt Lenovo-Manager  Chris Frey an. Sie stünden dem Channel ab dem ersten Juli zur Verfügung, zitiert crn.com den Manager. Die Lenovo-Partner hätten den Strategiewechsel begrüßt, so das US-Magazin. 

 


comments powered by Disqus