ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


21.02.2017 | Distribution

Distribution

Kosatec lässt Jack the Ripper los

IT-Distributor Kosatec setzt bei seiner Personalsuche auf Recruiting-Videos im Kinostil. Anlass für die Kampagne sei die weitere Expansion des Unternehmens.


Von: Redaktion ChannelObserver

«Jack the Ripper»

Der Braunschweiger IT-Distributor Kosatec setzt bei seiner Personalsuche auf Recruiting-Videos im Kinostil, um die Aufmerksamkeit potenzieller Mitarbeiter zu gewinnen. In den Kurzfilmen «Jack the Ripper» und «Der Boxer» findet sich der Protagonist als Kutscher von Jack the Ripper im London des vorletzten Jahrhunderts beziehungsweise als Reinigungskraft bei einem Boxkampf in den 80er-Jahren wieder. Die Recruiting-Videos mit einer Länge von ein bis zwei Minuten sollen zunächst in den sozialen Medien und später auch regional in den Kinos rund um die Standorte von Kosatec gezeigt werden.

Anlass für die Kampagne sei die weitere Expansion des Distributors und die Ausschreibung von Sales Manager und Key Account Manager Positionen für den Vertrieb, teilte der Distributor mit. Das Unternehmen steigerte den Jahresumsatz von zuletzt 116 auf 154 Millionen Euro in 2016 und erreichte damit im dritten Jahr in Folge eine Umsatzsteigerung von mehr als 30 Prozent.


comments powered by Disqus