ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


06.09.2018 | Hersteller

Hersteller

Kaseya übernimmt Rapidfire Tools

Kaseya, Anbieter von IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider (MSP), übernimmt den US-Anbieter Rapidfire Tools.


Von: Redaktion ChannelObserver

Fred Voccola, CEO von Kaseya

Kaseya, Anbieter von IT-Management-Lösungen für Managed Service Provider (MSP), übernimmt den US-Anbieter Rapidfire Tools, wie das Unternehmen am Mittwoch bekannt gab. Rapidfire soll auch künftig als eigenständige Business Unit agieren. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. RapidFireTools entstand als Ausgründung aus einem Systemhaus im Jahr 2010 und ist heute ein Anbieter von nicht-invasiven Netzwerk-Risikoanalysen. Die Lösung soll viele neue Projekte durch Netzwerkchecks ermöglichen. Der Hauptsitz der Firma liegt in Atlanta, USA. Die Rapidfire-Lösungen sollen in die IT Complete Suite von Kaseya integriert werden. Die MSP-Kunden sollen so eine Lösung erhalten, mit der sie Angebote zu Compliance Managed Services aufbauen können.

«Der Zusammenschluss der beiden Firmen ist für beide Parteien die richtige Strategie», wird Mark Shaw, CEO von StoredTech, einem MSP, der auf den Healthcare-Markt spezialisiert ist, in einer Mitteilung zitiert. Für Kaseya ist es die zweite große Übernahme in diesem Jahr. Bereits im Mai kaufte der MSP-Spezialist den Backup-Anbieter Unitrends. 


comments powered by Disqus