ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


13.02.2018 | Hersteller

Hersteller

ITK-Ausgaben wachsen marginal

Die Ausgaben für Informationstechnik und Telekommunikation sind in Deutschland im Jahr 2017 um 2 Prozent auf 1.560 Euro pro Einwohner gestiegen.


Von: Redaktion ChannelObserver

Die Ausgaben für Informationstechnik (IT) und Telekommunikation sind in Deutschland im Jahr 2017 um 2 Prozent auf 1.560 Euro pro Einwohner gestiegen. Das entspricht dem Durchschnittswachstum in den 26 EU-Staaten, das ebenfalls bei 2 Prozent liegt. Im EU-Schnitt liegen die Pro-Kopf-Ausgaben bei 1.358 Euro, so der Digitalverband Bitkom auf Grundlage aktueller Daten des European Information Technology Observatory (EITO). Das meiste Geld wurde mit 3.198 Euro in der Schweiz ausgegeben (plus 2 Prozent). Die Schweizer liegen damit auch weltweit an der Spitze. Dahinter liegen die USA mit einem Plus von 3 Prozent auf 3.077 Euro.

Deutschlands Nachbarn im Norden und Westen liegen allesamt auf einem höheren Niveau als hierzulande: In Dänemark stiegen die Digital-Investitionen auf 2.427 Euro pro Kopf (plus 2 Prozent), in Schweden auf 2.376 Euro (plus 4 Prozent), in Norwegen auf 2.233 Euro (plus 3 Prozent), im Vereinigten Königreich auf 2.133 Euro (plus 3 Prozent), in Finnland auf 2.015 Euro (plus 3 Prozent) und in den Niederlanden auf 1.981 Euro (plus 3 Prozent). 


comments powered by Disqus