ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


25.08.2014 | Distribution

Distribution

Großbrand bei Wortmann legt BTO-Fertigung lahm

Großbrand bei Distributor und Hersteller Wortmann: Die BTO-Fertigung für Server und PCs wurde lahmgelegt. Die Distribution wurde nicht betroffen und laufe unvermindert weiter.


Von: Redaktion ChannelObserver

Wortmann-Chef Siegbert Wortmann

Großbrand bei der Wortmann AG am Stammsitz Bredenhop 20 in Hüllhorst: Am Samstagmorgen mussten mehr als 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr anrücken, um den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Verletzt wurde bei dem Unglück niemand. Die Einsatzkräfte konnten das Gebäude nur unter Atemschutz betreten, der Bedarf an Material und Personal sei enorm groß gewesen, berichtet die Neue Westfälische. Um 6.46 Uhr schlugen am Samstagmorgen die Brandmelder an, gegen 12 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Die Schadenshöhe belaufe sich nach erster Schätzung auf mehrere hunderttausend Euro. „Betroffen ist mit der PC- und Server-Herstellung ein Teilbereich unserer BTO-Fertigung. Notebooks werden ohne Beeinträchtigung weiterhin produziert“, betont Firmensprecher Meik Blase gegenüber ChannelObserver. Das Distributionsgeschäft sei von dem Großbrand „in keinster Weise“ tangiert. Dementsprechend könnten alle Bestellungen ausgeliefert werden. Derzeit überlege das Unternehmen, die Fertigung vorübergehend an andere Firmenstandorte auszulagern. „Wir warten auf die Brandermittler der Kriminalpolizei. Derzeit gehen wir von einem technischen Defekt als Ursache aus“, so Blase weiter. 

Wortmann hat im vergangenen Jahr mit einem Umsatz von über 550 Millionen Euro sein Vorjahresergebnis von 500 Millionen Euro um rund 10 Prozent gesteigert. Sowohl bei den „Terra“-Eigenmarkenprodukten aus den Bereichen PCs, Notebooks, LCDs und Servern als auch in der Distribution konnte ein deutlicher Anstieg in Absatz und Umsatz verzeichnet werden. 


comments powered by Disqus