ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


07.12.2017 | Hersteller

Hersteller

Gartner: Security-Ausgaben legen um 8 Prozent zu

Laut Gartner steigen die weltweiten Ausgaben für Security im Jahr 2018 auf insgesamt 96,3 Milliarden Dollar. Dabei wird hauptsächlich in fünf Security-Segmente investiert.


Von: Redaktion ChannelObserver

Laut dem IT-Beratungsunternehmen Gartner steigen die weltweiten Ausgaben für Security im Jahr 2018 auf insgesamt 96,3 Milliarden Dollar. Dies bedeutet einen Anstieg von 8 Prozent gegenüber 2017. Unternehmen würden künftig mehr für Security aufgrund eines gesteigerten Bewusstseins für Risiken, Security-Vorschriften und Entwicklungen in der digitalen Unternehmensstrategie ausgeben, so Gartner. «Cyberattacken und Daten-Lecks können jedes Unternehmen weltweit treffen. Die gesteigerten Ausgaben für Security resultieren direkt aus diesen Bedrohungen», so Gartner-Analyst Ruggero Contu. «Cyberattacken wie WannaCry, NotPetya und der erst kürzliche Equifax Breach haben einen direkten Einfluss auf die Security-Ausgaben. Schließlich hält diese Art von Attacke bis zu drei Jahre an.»

Zu den Top-Segmenten, in die Unternehmen investieren, gehören laut Gartner Security Services, Infrastructure Protection, Network Security Equipment, Consumer Security Software sowie Identity Access Management.


comments powered by Disqus