ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


04.02.2013 | Distribution

Systemhäuser

Finanzinvestor übernimmt Systemhaus Tieto

Der Münchner Aurelius-Konzern übernimmt die deutschen und niederländischen Gesellschaften vom IT-Systemhaus Tieto. Für den Investor gehört IT zu den Wachstumsfeldern in den nächsten Jahren.


Von: Redaktion ChannelObserver

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit", Tieto-Chefin Fischer.

Das finnische IT-Unternehmen Tieto verkauft seine deutsche und niederländischen Aktivitäten, um sich verstärkt auf seine Kernmärkte in Nordeuropa zu konzentrieren. Dabei handelt es sich um die Geschäftsbereiche Systemintegration und Beratung, Healthcare sowie Product Engineering Solutions mit rund 900 Mitarbeitern in Deutschland, den Niederlanden, Polen und Indien. Von der Transaktion ausgeschlossen ist der für das Produkt „Tieto Integrated Paper Solution TIPS“ verantwortliche Bereich mit etwa 100 Mitarbeitern, der beim Mutterkonzern verbleibt.

„Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit Aurelius einen erfolgreichen Weg in die Zukunft einschlagen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, betont Sabine Fischer, Vorsitzende der Geschäftsführung der Tieto Deutschland GmbH. Für Aurelius sei der Bereich Informationstechnologie einer der Wachstumstreiber in den kommenden Jahren. „Tieto ist bereits unsere vierte Investition in diesem Bereich in den letzten zwölf Monaten“, so Dirk Markus, Vorstandsvorsitzender von Aurelius. Die Bedeutung der IT werde auch in den nächsten Dekaden stetig zunehmen.
Tieto berät Unternehmen aus den Branchen Automobil, Healthcare, Energie, Fertigung, Finanzwirtschaft und Telekommunikation. Die Firma zählt mit rund 18.000 Mitarbeitern in 30 Ländern zu den größeren IT-Dienstleistern in Europa. 


comments powered by Disqus