ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


12.03.2019 | Hersteller

Hersteller

F5 Networks übernimmt NGINX

F5 Networks übernimmt den bekannten Spezialisten für Webserver-Software, NGINX, für 670 Millionen Dollar und baut seine Position im Load-Balancing-Markt aus.


Von: Redaktion ChannelObserver

F5-CEO François Locoh-Donou

F5 Networks übernimmt den bekannten Spezialisten für Webserver-Software, NGINX, für 670 Millionen Dollar und baut damit seine Position im Load-Balancing-Markt aus. F5-CEO François Locoh-Donou betonte in einem Statement an die Mitarbeiter, dass beide Firmen die Überzeugung teilen würden, dass Software bedeutsame Wachstumschancen im Bereich Application Service ermöglichen würde. Im Zuge des Deals sollen NGINX-CEO Gus Robertson und die Firmengründer Igor Sysoev und Maxim Konovalov zu F5 Networks wechseln. NGNIX beschäftigt derzeit 250 Mitarbeiter. F5 werde das aktuelle Angebot von NGINX um Sicherheitslösungen erweitern sowie Cloud-native Lösungen mit der Software-Load-Balancing-Technologie von NGINX integrieren. Man werde auch den weltweiten Vertrieb und das Partner-System nutzen, um die Kaufmöglichkeiten von NGINX-Produkten zu erweitern, heißt es weiter.

NGINX ist eine von Igor Sysoev entwickelte, unter der BSD-Lizenz veröffentlichte Webserver-Software, Reverse Proxy und E-Mail-Proxy. Die Lösung wird derzeit bei 62,7 Prozent der Top 10.000 Websites verwendet. Seit einigen Jahren vermarktet das Unternehmen zudem die kommerzielle Version «NGINX Plus». Zum Jahresanfang stellte die Firma außerdem ihr erstes Partnerprogramm vor, um gezielt den Channel für die Vermarktung der Lösung ansprechen zu können. 


comments powered by Disqus