ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


10.10.2017 | Hersteller

Hersteller

Deutscher PC-Gaming-Markt wächst zweistellig

Der deutsche Markt für PC-Gaming, dazu zählen PCs, Komponenten, Displays und Zubehör, konnte im zweiten Quartal zweistellig zulegen. Zwei PC-Hersteller profitieren von höheren Margen.


Von: Redaktion ChannelObserver

Omen von HP

Der deutsche Markt für PC-Gaming, dazu zählen PCs, Komponenten, Displays und Zubehör, konnte im zweiten Quartal um 24,2 Prozent zulegen, so eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Context. Dabei basiert die Studie aus den Abverkaufszahlen der Distribution. «Diejenigen, die PC-Gaming für tot erklärt hatten, lagen erneut falsch. Gaming-PCs erzielen nach und nach immer größere Erfolge und die Hersteller generieren höhere Margen», betont Context-Analyst Biggles Bristol. Besonders HP und Dell hätten in Europa von dem Bereich mit vergleichsweise hohen Margen profitieren können. Zu den Top-Systemen gehören «Omen» von HP und «Alienware» von Dell, die gemeinsam ihren Marktanteil im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 15 Prozent verdoppeln konnten.

Gaming-Monitore konnten in Europa im zweiten Quartal in Europa um 76,8 Prozent zulegen, davon profitierten Hersteller wie beispielsweise Samsung, AOC, Dell und Phillips. Getrieben wurde die Steigerung von der starken Nachfrage nach Curved-Displays und 4K-Gaming. Auch der Absatz von Grafikkarten konnte im zweiten Quartal europaweit um 35,7 Prozent erhöht werden. 


comments powered by Disqus