ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


11.10.2017 | Hersteller

Hersteller

Dell gründet IoT-Geschäftsbereich

Dell Technologies präsentiert eine neue IoT-Strategie mit einem eigenem Geschäftsbereich und will insgesamt eine Milliarde Dollar in das Internet der Dinge investieren.


Von: Redaktion ChannelObserver

Ray O'Farrell

Dell Technologies stellt einen neuen IoT-Geschäftsbereich vor. Die Einheit wird von Ray O'Farrell, CTO bei VMware geleitet und soll sich mit der Entwicklung von IoT-Produkten und -Services beschäftigen. Intern entwickelte Technologien sollen dabei mit Angeboten aus dem Dell-Ökosystem kombiniert werden, um Komplettlösungen für Unternehmen bereitzustellen. Darüber hinaus sollen neue IoT-Produkte, IoT-Labs, ein Partnerprogramm und Finanzierungsoptionen Kunden dabei unterstützen, sich in einer komplexen und fragmentierten IT-Landschaft zurechtzufinden und die digitale Zukunft zu gestalten, teilte der Konzern mit. In den nächsten drei Jahren will der Hersteller insgesamt eine Milliarde Dollar investieren, um die IoT-Strategie voranzubringen.

Anlässlich einer Presseveranstaltung in New York zeigte Dell auch neue Produkte und Lösungen, die die IoT-Strategie unterstützen sollen. Dazu zählen beispielsweise Edge-Gateways, die über das VMware IoT Control Center gesichert und verwaltet werden können. Die Dell EMC PowerEdge Server der C-Serie wurden zudem für Batch-Training und maschinelles Lernen verbessert. Spezielle Produkte für Cloud-Storage sollen schließlich Datei- und Objektspeicher für große Datenmengen bereitstellen. «IoT verändert grundlegend unsere Lebensweise, die Arbeitsweise von Unternehmen und die Welt», betont Michael Dell, Chairman und CEO von Dell Technologies.


comments powered by Disqus