ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


18.02.2016 | Distribution

Distribution

Chinesischer Großkonzern kauft Ingram Micro

Milliarden-Blockbuster in der Distribution: Broadliner Ingram Micro wird für sechs Milliarden Dollar vom chinesischen Logistik-Spezialisten Tianjin Tianhai übernommen.


Von: Redaktion ChannelObserver

Ingram-CEO Alain Monié

Es ist ein Milliarden-Deal, der die Distributions-Landschaft verändern kann: Der chinesische Großkonzern Tianjin Tianhai übernimmt den weltweit führenden Broadliner Ingram Micro für sechs Milliarden Dollar. Das Angebot liegt bei 38,90 Dollar je Aktie. Das entspricht einem Aufschlag von rund 31 Prozent auf den Ingram-Schlusskurs von Mittwoch. Ingram Micro wird künftig ein Teil der HNA Group, die die Mehrheit an Tianjin Tianhai hält. Das Unternehmen ist auf Transport und Logistik spezialisiert. Die Transaktion soll in der zweiten Jahreshälfte 2016 abgeschlossen werden.

Die Hauptniederlassung von Ingram soll nach wie vor in Irvine in Kalifornien bleiben. Das Executive-Management-Team des Broadliners bleibe auch nach der Übernahme dabei, CEO Alain Monié setze seine Tätigkeit fort, so Ingram Micro in einer Mitteilung. Die einzelnen Ländergesellschaften seien in ihrer Arbeit von der Transaktion nicht betroffen. «Als Teil der HNA Group werden wir in der Lage sein, strategische Investments vorzunehmen. Darüber hinaus ist Ingram jetzt Teil einer größeren Organisation und wird Zugriff auf ergänzende Logistik-Kapazitäten haben und über eine starke Präsenz in China verfügen», betont Ingram-CEO Monié.


comments powered by Disqus