ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


22.05.2018 | Distribution

Distribution

Bericht: HNA sucht Käufer für Ingram Micro

Erneut Verkaufsgerüchte um Ingram Micro: Laut der Nachrichtenagentur Reuters hat die Muttergesellschaft HNA mit mehreren potenziellen Käufern gesprochen. HNA selbst dementiert.


Von: Redaktion ChannelObserver

Erneut Verkaufsgerüchte um Ingram Micro: Laut der Nachrichtenagentur Reuters hat die Muttergesellschaft HNA in den vergangenen Monaten mit mehreren potenziellen Käufern gesprochen. Dazu zählten mehrere chinesische Finanzinvestoren, beispielsweise Huarong Asset Management. Reuters beruft sich dabei auf Personen, die mit dem Sachverhalt vertraut sind. HNA hatte Ingram Micro vor mehr als zwei Jahren für sechs Milliarden Dollar übernommen. Doch aufgrund der steigenden Schuldenlast versuche der Konzern jetzt, sich von Beteiligungen zu trennen, heißt es weiter. Bereits zum Jahresanfang gab es Gerüchte, dass HNA Ingram Micro verkaufen wolle. Diese Berichte wurden jedoch dementiert. Auch diesmal ließ ein HNA-Firmensprecher gegenüber Reuters verlautbaren, dass man keinerlei Absichten habe, sich von Ingram zu trennen.

In seinem letzten Finanzbericht hatte Ingram Micro für das abgelaufene Quartal einen Umsatz von 11,8 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Das entspricht einer Steigerung in Höhe von 13 Prozent. Der Gewinn hatte sich auf 86,7 Millionen Dollar verdoppelt.


comments powered by Disqus