ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


25.01.2015 | Distribution

Systemhäuser

Bechtle verkauft Drucker-Dienstleister

Systemhaus Bechtle verkauft seinen Schweizer Drucker-Spezialisten Coma Services an einen Konkurrenten.


Von: Redaktion ChannelObserver

Rene Regez, Chef von Bechtle-Schweiz

Systemhaus Bechtle hat seinen Schweizer Drucker-Spezialisten Coma Services an den Konkurrenten Polysys, der zum Logistiker und Transportunternehmen Planzer gehört, verkauft, berichtet inside-channels. Coma beschäftigt Ende 2014 insgesamt 34 Mitarbeiter. Alle würden von Polysys übernommen werden. Coma behält allerdings den bisherigen Standort nicht, sondern wird an den Hauptsitz von Polysys nach Bachenbühlach verlegt. Coma ist auf Wartungs- und Reparaturservices an Druckern und Multifunktionsgeräten (MFP) spezialisiert und erbringt Druckerdienstleistungen für Oki, HP und Lexmark.  Früher war die Firma auch Distributor für Lexmark, hat dieses Geschäftsfeld aber vor eineinhalb Jahren an Broadliner Also abgegeben.

Bechtle will in der Schweiz mit „umfassenden Massnahmen“ eigentlich die Schlagzahl erhöhen. Die entsprechende Wachstumsoffensive nennt sich „Schweiz 2020“ und besteht unter anderem aus einer Erweiterung des Portfolios und dem Aufbau von Competence Centern. Ziel sei es auch, die Vernetzung zwischen den Bechtle IT-Systemhäusern, dem Software-Lizenzspezialisten Comsoft sowie den IT-Handelsunternehmen ARP und Bechtle direct weiter zu verbessern, teilte der Konzern im September 2014 mit.

 

 

 

 


comments powered by Disqus