ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


21.12.2018 | Distribution

Systemhäuser

Bechtle mit Doppel-Akquisition

Bechtle tätigt gleich zwei Akquisitionen und übernimmt den Security-Spezialisten Bücker und den 3D-CAD-Spezialisten Coffee.


Von: Redaktion ChannelObserver

«Ein Gewinn für alle Seiten», Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services der Bechtle AG.

Bechtle mit einer Doppel-Akquisition: Das Systemhaus übernimmt Bücker mit Sitz im ostwestfälischen Hille. Der 1992 gegründete Spezialist für IT-Security beschäftigt 43 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von mehr als 16 Millionen Euro. Bücker verfüge über ausgewiesene Experten im Wachstumsmarkt Security, exzellente Herstellerbeziehungen und branchenübergreifend gewachsene Kundenbindungen, teilte Bechtle mit. Das IT-Beratungsunternehmen regele durch den Verkauf auch die langfristige Nachfolge der beiden Gründer Rosemarie und Peter Bücker, die weiterhin als Geschäftsführer im Unternehmen bleiben sollen. Das Unternehmen soll künftig als Bücker Security GmbH firmieren.

Zudem kauft Bechtle die Coffee GmbH mit Sitz im hessischen Angelburg und sieben weiteren Standorten in Deutschland. Das 1997 gegründete und auf CAD-Software spezialisierte IT-Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 10,2 Millionen Euro. Coffee beschäftigt derzeit rund 70 Mitarbeiter. Man stärke damit die Marktpositionierung im Bereich Produktentwicklungslösungen und hier insbesondere bei 3D-CAD, heißt es weiter. In Deutschland ist Bechtle mit SolidLine, Solidpro und C-CAM am Markt vertreten, in Österreich mit planetsoftware und in der Schweiz mit Solid Solutions. Zu den jeweiligen Kaufpreisen wurden keine Angaben gemacht. 


comments powered by Disqus