ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


01.02.2013 | Hersteller

Hersteller

Apple darf Mac Pro nicht mehr ausliefern

Der Hersteller informierte seine Händler, dass er den Mac Pro ab dem ersten März nicht mehr in Europa ausliefern darf. Dann tritt eine neue Norm in Kraft.


Von: Redaktion ChannelObserver

Ab März wird Apple in Europa keine Mac Pros mehr ausliefern. Zu diesem Zeitpunkt tritt ein neuer IEC-Standard in Kraft. Der PC erfüllt nicht mehr die Auflagen dieser Norm. Wie MacWorld berichtet, sei das Gerät durch die Abänderung der Norm "IEC 60950-1 Ausgabe 2" nicht mehr kompatibel. Der Grund seien erhöhte Anforderungen an die Lüftergitter und die Absicherung des Stromanschlusses. Die großen Lüfter im Mac Pro sind von außen durch ein recht grobmaschiges Gitter geschützt. Von der Innenseite sind sie aber nicht abgedeckt.

Bestellungen von Händlern nimmt Apple noch bis Mitte Februar entgegen. Der Handel darf ab dem ersten März aber immerhin noch seine Lagerbestände abverkaufen. Wann es ein neues Mac Pro geben wird, ist noch unklar. Apple hatte ein Update ursprünglich für dieses Jahr angekündigt.

 


comments powered by Disqus