ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


03.06.2015 | Distribution

Distribution

Also gründet Recycling-Spezialisten

Broadliner Also Deutschland gründet gemeinsam mit einem Recycling-Spezialisten die Also Bringback GmbH. Für den Handel soll das Thema Rücknahme von Altgeräten eine große Chance sein.


Von: Redaktion ChannelObserver

«Übersichtliche Preise und eine unbürokratische Abwicklung», Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also-Holding

Also Deutschland und der Recycling-Spezialist Interseroh Dienstleistung GmbH gründen mit der Also Bringback GmbH mit Sitz in Berlin ein neues Joint Venture. Interseroh gehört zur Alba Group, die mit rund 8.000 Mitarbeitern ein jährliches Umsatzvolumen von 2,45 Milliarden Euro erwirtschaftet. Damit sei die Gruppe einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Also Bringback will sich auf die «fachgerechte und umweltfreundliche Sammlung, Wiedervermarktung und Entsorgung von ITK-Geräten über den Fachhandel» spezialisieren, so der Distributor in einer Mittelung. Das Joint Venture steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Genehmigungsbehörde. Die Geschäftsführung von Also Bringback setzt sich aus dem ehemaligen Cora-Chef Ralf-Martin Ester und einem Vertreter von Interseroh, der noch bestimmt wird, zusammen. Mit Also Bringback stehe dem Fachhandel ein «faires System für die Rücknahme und Vergütung von Altgeräten zur Verfügung.» Die Vergütung erfolge nach einer festen und dem Händler zuvor übermittelten Preisliste, in der nur zwischen wenigen Gerätekategorien unterschieden werde.

Das Prinzip funktioniert folgendermaßen: Nach dem Ankauf werden die Geräte einem Refresh unterzogen und als ReUse-Ware weiterveräußert. Defekte Geräte gehen in eine der zertifizierten deutschen Anlagen für Elektroschrott-Recycling, um daraus so weit wie möglich noch die Rohstoffe zurück zu gewinnen und in den Produktionsprozess zurück zu geben. «Auf den vorliegenden Gesetzesentwurf zur Rücknahmepflicht von Altgeräten für den Handel haben wir eine bereits im Pilotprojekt erfolgreich durchgeführte und startklare Lösung. Den direkten Zugang zum deutschen Fachhandel über Also verschafft unserem System einen immensen Vorsprung», betont Axel Schweitzer, CEO der Alba Group. «Übersichtliche Preise und eine unbürokratische Abwicklung ermöglichen es den Fachhändlern, ihren Kunden ein attraktives und transparentes Angebot zu ermöglichen. Damit kann das Thema Rücknahme eine große Chance für den Fachhandel sein», ergänzt Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also-Holding.


comments powered by Disqus