ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


10.02.2017 | Distribution

Distribution

Action IT: Investoren-Gespräche in der Endphase

Neuigkeiten beim insolventen Distributor Action IT: Die Gespräche mit Investoren befinden sich in der Endphase. Das Lager wurde wieder hochgefahren und das Auslandsgeschäft angekurbelt.


Von: Redaktion ChannelObserver

Gernot Sonnek und Jochen Bless, Geschäftsführer von Action IT

Distributor Action IT aus Paderborn musste im November 2016 einen Insolvenzantrag stellen. Ursache für die Schieflage des Grossisten seien finanzielle Probleme der Muttergesellschaft Global Distribution gewesen, hieß es damals. Mittlerweile wurde das Insolvenzverfahren am ersten Februar eröffnet. Der Geschäftsbetrieb laufe trotzdem weiter und der Handel könne bestellen, versichert der zuständige Insolvenzverwalter Yorck Tilman Streitbörger aus Bielefeld gegenüber ChannelObserver. Die Umsätze seien stabilisiert worden, der Insolvenzverwalter spricht von «schwarzen Zahlen unter Vollkosten.» Auch das zwischenzeitlich eingestellte Auslandsgeschäft sei wieder angekurbelt worden. «Das Lager wurde wieder hochgefahren, wir sind lieferfähig», so Streitbörger. Das Ziel des Distributors: Am Standort soll es mit der vollen Belegschaft weitergehen.

Dafür ist auch der Einstieg eines Investors nötig. Gespräche sowohl mit reinen Finanzinvestoren als auch mit Unternehmen aus der Branche laufen bereits seit dem vergangenen Jahr. «Die Gespräche mit fünf Investoren befinden sich in der Endphase», betont der Insolvenzverwalter. In den nächsten drei Monaten könne mit einem entsprechenden Vertrag gerechnet werden, kündigt er an.

Der Komponenten-Spezialist Action IT wurde im April 2006 von Gernot Sonnek und Mark Scherer als deutscher Teil der Distributionsgruppe Global Distribution aus Dubai gegründet. 2015 erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz in Höhe von 220 Millionen Euro. Das Unternehmen beliefert nach eigenen Angaben über 10.000 Kunden und verfügt neben der Hauptzentrale in Paderborn über Vertriebsbüros in Aachen, Braunschweig, Hamburg und Leverkusen mit insgesamt 65 Mitarbeitern.


comments powered by Disqus