ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


16.09.2012 | Hersteller

Geräteklasse durch Tablets abgelöst

Acer setzt weiter auf Netbooks

Der CEO und Chairman von Acer, J.T. Wang, will weiter Netbooks herstellen. Diese Kategorie sei nicht tot.


Von: Markus Reuter

Acer-Chef Wilfried Thom bietet auch in Deutschland noch Netbooks an

Der Boom der Netbooks ist vorbei. Die billigen, kompakte und wenig leistungsstarken Notebooks anspruchslose Aufgaben finde immer weniger Käufer. Einst hatte die Geräteklasse im Notebook-Markt einen Anteil von 20 Prozent. Heute ist er laut IDC wieder einstellig.

Acer und Asus waren die beiden Pioniere dieser Geräteklasse. Asustek-CEO Jerry Shen hat gerade gegenüber Investoren prophezeit, das Ende der Netbooks werde noch im vierten Quartal 2012 kommen.

Acer-CEO Wang zufolge verkaufen sich Netbooks in Entwicklungsmärkten immer noch gut. Und eigentlich sei der Absatz auch in entwickelten Märkten weiter solide, sagte der Top-Manager gegenüber dem Wall Street Journal.

In der Breite wurden Netbooks vermutlich durch 7-Zoll-Tablets abgelöst. Ergänzt man diese um eine Bluetooth-Tastatur, können sie für einen ähnlichen oder sogar kleineren Preis die gleichen Aufgaben erledigen. 


comments powered by Disqus