ChannelObserver

ChannelObserver

Das Online-Portal für die ITK-Branche


16.04.2019 | Distribution

Distribution

Absatz von Consumer-PCs in Deutschland bricht ein

Der Absatz von Consumer-PCs über die Distribution ging hier zu Lande im ersten Quartal drastisch zurück. In keinem anderen europäischen Land war der Rückgang so gravierend.


Von: Redaktion ChannelObserver

Hiobsbotschaften über den PC-Markt sind zwar an der Tagesordnung, doch die aktuellen Zahlen von Context sorgen dennoch für Aufsehen: So ging der Absatz von Consumer-PCs über die Distribution hier zu Lande im ersten Quartal um -19,2 Prozent drastisch zurück. In keinem anderen aufgeführten europäischen Land war der Rückgang derart gravierend. So fiel das Minus in Frankreich (-11 Prozent), Spanien (-4,1 Prozent), der Schweiz (-9,2 Prozent) oder UK (-17,2 Prozent) moderater aus. Privatkunden würden für die täglichen Aufgaben lieber Smartphones nutzen und sehen keinen Bedarf darin, neue Geräte anzuschaffen, begründen die Marktforscher von Context.

Ganz anders sieht es nach wie vor bei Commercial-PCs aus. Hier gibt es in vielen Ländern in den ersten drei Monaten des Jahres entsprechende Steigerungen: Deutschland (+7,6 Prozent), Italien (+16,4 Prozent) oder Österreich (+15,4 Prozent). Die Hersteller würden auf die anhaltenden Lieferschwierigkeiten von Intel reagieren und teilweise auf AMD-CPUs setzen, heißt es weiter.


comments powered by Disqus